Museen Schrobenhausen

Geschichte - Kunst - Kultur

JAMES RIZZI

US-Amerikanischer Popart-Künstler

 
James Rizzi: UNDER AND OVER THE BRIDGE
 

Das Museum im Pflegschloss in Schrobenhausen zeigt ab dem 2. Mai einen Querschnitt aus dem Werk des US-Amerikanischen Popart-Künstlers James Rizzi (1950-2011). Es mag an seiner persönlichen Direktheit und völligen Un-Prätentiosität liegen, dass Rizzi oft für einen primitiven oder Außenseiter-Künstler gehalten wird. Aber primitiv ist er wahrlich nicht. Und auch die Bezeichnung Außenseiter – ein Wort, das häufig für Exzentriker am Rande der Gesellschaft verwendet wird – trifft auf ihn nicht zu; er ist ein wahrhaft unabhängiger Künstler, ein „Post-Pop Artist“, dessen Werk in dem von Malern wie Keith Haring, A. R. Penck und Kenny Scharf anklingt.

 

Rizzi ist kein Poster-Künstler, und unter den Schöpfern von multiplen Editionen hat er eine einzigartige und gewichtige Position inne. Seine großen Drucke sind Ausdruck einer ungewöhnlichen Arbeitsintensität und betören das Auge mit überbordenden Visionen einer unbändigen, fröhlichen Ausgelassenheit. Rizzi zeigt uns ein Universum wie aus dem Tollhaus, auf halbem Wege zwischen William Blake und Daffy Duck, einen tobenden, überquellenden Planeten, auf dem die Ausschweifungen und das „Zu Viel“ der modernen Welt mit einem Blick von unerschütterlichem Wohlwollen und warmherzigem Humor versöhnt werden.

 

Die Ausstellung  wird am 1. Mai 2015 um 14 Uhr im Museum im Pflegschloss, Schrobenhausen eröffnet, sie dauert bis zum 20. Juli und ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

 
 
 
 
 
 

 

KURZBIOGRAFIE

1950    in New York / Brooklyn geboren
1969 Studium am Miami Dade College
1974 Abschluss an der University of Florida - anschließend Wohnung und Laden in der Sullivan Street, SoHo, New York
1987 Veröffentlichung des Fernsehfims "Rizzi meets the Salsa", Japan
1988 Veröffentlichung über Rizzis Kunst und Leben in den Vereinigten Staaten "James Rizzi - 3D-Constructions"
1996 Entwurf des Boxermantels für Henry Maske / Auftrag zur Feier des 40-jährigen Bestehens von Condor die Außenfläche einer Boeing 757  "RIZZI BIRD" zu gestalten
1999 Gestaltung von 3 VW Beatle für Volkswagen / Einbandgestaltung der 15-bändigen Brockhaus Enzyklopädie
2001      Fertigstellung und Einweihung des "Happy Rizzi House" in Braunschweig
2006       Auszeichnung mir dem Steigerwald Award für sein künstlerisches Lebenswerk - Laudator: Otto Walkes
2008 Gestaltung von vier Sonderbriefmarken für die Deutsche Post
2011      in der Nacht zum 2. Weihnachtsfeiertag verstorben    
  ausführlicher Lebenslauf unter: http://www.james-rizzi.com

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren